Obamas Villa auf Martha’s Vineyard: 12 Millionen Dollar Schnäppchen

Luxus-Anwesen des Ex-Präsidenten misst 12 Hektar

Obamas Villa
© DPA

Nach dem Auszug aus dem Weißen Haus ist die Wohnsituation des ehemaligen Präsidenten nach wie vor nicht allzu schlecht. Obamas Luxus-Anwesen auf der Promi Insel Martha’s Vineyard (Massachusetts) ist in etwa so groß wie 16 Fußballfelder. Der Ex-Präsident hat allerdings ein Schnäppchen gemacht: ursprünglich für 22,5 Millionen Dollar auf dem Markt, haben die Obama die Villa letztendlich für etwa 12 Millionen Dollar erworben.

So lässt es sich leben: Obamas Villa auf der Insel Martha’s Vineyard hat eine Fläche von 650 Quadratmetern und liegt auf einem 12 Hektar großen Anwesen. Dazu zählt außerdem ein eigener Strand sowie ein privates Bootshaus. Aber damit nicht genug: in Obamas Villa gibt es etwa sieben Schlafzimmer, acht Bäder, eine Dachterrasse und einen eigenen Pool – von mehreren Kaminen, zwei Gastflügeln und Jacuzzi ganz zu schweigen.

Obamas Villa war ein Schnäppchen

Kann man bei 12 Millionen Dollar von einem Schnäppchen sprechen? In diesem Falle schon. Das Anwesen habe ursprünglich 22,5 Millionen Dollar kosten sollen. Kurz vor dem Kauf der Obamas lag der Preis bei etwa 15 Millionen. Erworben haben sie es letztendlich für schlappe 11,75 Millionen Dollar. Der Ex-Präsident ist nicht der erste Promi-Bewohner der hübschen Villa: zuvor hatte das Anwesen Wycliffe Grousbeck gehört – dem ehemaligen Besitzer des Basketball-Teams Boston Celtics.

Die Obamas hatten zunächst ihren Urlaub in der Luxus-Villa verbracht – und sich anscheinend sichtlich wohl gefühlt. Nur kurze Zeit später kauften Barack und Michelle das Anwesen und machten daraus ihr eigenes Zuhause.

So verdienen die Obamas ihre Millionen

Mit dem Präsidentengehalt allein hätte sich Obama die Villa tatsächlich nicht leisten können – denn bei acht Jahren Amtszeit mit einem Gehalt von 400.000 Dollar käme er „gerade mal“ auf insgesamt 3,2 Millionen. Doch die Obamas dürften keine Schwierigkeiten gehabt haben, das Anwesen zu finanzieren: mit ihrem Bestseller Buch „Becoming“ hat allein Michelle Obama etwa 65 Millionen Dollar eingenommen. Und auch Obama verdient mit Vorträgen, Buch- und Filmdeals weiterhin siebenstellige Summen. Das Vermögen der Obamas wird auf etwa 135 Millionen Dollar geschätzt. Mit ihrer neuen Heimat dürften sie also eine gute Investition gemacht haben. So lässt es sich der Ex-Präsident nun in der Sonne an seinem privaten Strand auf Martha’s Vineyard gutgehen.