Porsche Taycan: so erhielt das sportliche E-Auto seinen Namen

    Porsche startet Elektro-Zukunft mit neuem Taycan

    Porsche Taycan der Elektrosportwagen
    © 2020 Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

    Im September letzten Jahres stellte Porsche seinen neuen E-Sportwagen vor: den Porsche Taycan. Dieser überzeugt als rein elektrisch angetriebenes Auto mit 625 PS und rund 400 Kilometern Reichweite. Der Taycan steht damit für eine sportliche, nachhaltige Zukunft des Autoherstellers. Woher das E-Auto seinen Namen hat, verraten wir euch hier.

    Porsche Taycan
    © 2020 Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

    Porsche Taycan ebnet Weg in die Elektro-Zukunft

    Der Taycan ist das erste elektrisch betriebene Auto des Autoherstellers Porsche und reiht sich damit in die Liste zahlreicher, neuer Elektro-Autos ein. Dabei werden aber optisch und auch technisch kaum bis keine Abstriche gemacht. Äußerlich erinnert der neue Porsche Taycan an den 911 und Panamera. Mit einer Höhe von gerade mal 1,34 und vier gegenläufig öffnenden Türen kommt das E-Auto im klassischen Porsche Stil daher. Der Taycan ist kein Verzichtsfahrzeug, sondern wirkt sportlich und agil. Die Sitze sind mit Stoff aus zum Teil recycelten Polyesterfasern bezogen, die einen um 80% geringeren CO2-Ausstoß produzieren – zeitgemäß und gleichzeitig stilvoll.

    Elektro Auto von Porsche Taycan
    © 2020 Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

    Namensgebung: So wurde das E-Auto zum Porsche Taycan
    Die Wahl des Namens für ein neues Fahrzeug ist eine emotionale Angelegenheit und erweist sich als besonders schwierig, wenn noch kein Vorgänger vorhanden ist. Für das erste E-Auto von Porsche standen letztendlich 600 verschiedene Namen zur Auswahl. Gesucht wurde ein Name, der den Wagen repräsentiert, eine Identifikation mit dem Fahrzeug schafft und das gewisse Gefühl, das das neue E-Auto mit sich bringt, vermitteln kann. Dabei mussten sämtliche Risiken bezüglich Markenrechtsverletzung oder auch negativer Assoziationen ausgeschlossen werden. Letztendlich entschied sich das Team aus Marketingexperten für den Namen „Taycan“. Wofür der Name steht? Er setzt sich zusammen aus den Worten Tay (Fohlen) und can (Seele). Sinngemäß bedeutet er „Seele eines lebhaften Fohlens“. Passend dazu lautet der Werbeslogan: soul, electrified. Eine weitere Assoziation ist außerdem, dass „Taican“ ausgesprochen auf Japanisch in etwa „körperliches Erlebnis“ bedeutet, was auf das Fahren in elektrisierender Form hindeutet.

    Der Porsche Taycan steht für porsche-typische Sportlichkeit in Richtung einer Elektro-Zukunft, in die der Autohersteller in den nächsten Jahren in etwa sechs Milliarden Euro investieren möchte.